Sie sind hier: Aktuelles » Archiv » Historische Zeitungsartikel

 

Dolomiten 03. August 2000

 

Unser Spitzenspieler Mirko Waldner, als er noch jung war und auswärts spielte - ein Glück, dass ihn die Liebe und Schach-Leidenschaft von St. Pauls nach Tramin gebracht haben ...

Mirko


 

Dolomiten vom 04. November 1993

Der Traminer König Siegmund und Rudi als fleißigste Spieler ...

 

fleißigste Spieler


 

 

Früher wurde in vielen Häusern von Tramin Schach in der Familie gespielt:

die noble Familie Elena besaß sogar einen Schach-Tisch und auch der Ur-Ur-Großonkel von Fridolin, der Kaufmann Matthias Röggla (sein Geschäft befand sich dort, wo heute der Konsum steht), hat von seiner Lehrzeit in Saalfelden ein kleines Schach-Tischchen mitgebracht.

 

Die begeistere Schachfamilie Kerschbaumer - Vater Rudi, Sohn Horst und Schwiegertochter Renate - hat regelmäßig an der Vereinsmeisterschaft teilgenommen - manchmal endeten die Partien unter den Familienmitgliedern mit überraschenden Ergebnissen ...

 

 

 

 

Dolomiten Vereinsmeisterschaft 1989